Startseite   Veröffentlichungen   Suche   Copyright-Informationen   Kontakt   Impressum   Sitemap 

Bilder Wildlife, Natur, Unterwasser, Bren,Alaska,Weier Hai,Tigerhai
Klaus Jost - Bildergalerie von Wildlife, Natur- & Unterwasserphotographie de /  en Klaus Jost - pictures of wildlife-, nature- & underwater photographie

Apps (iPhone, iPad & iPod):
iPhone-App Weißer HaiWeißer Hai
iPhone-App HaieHaie
iPhone-App SeevögelSeevögel

Was Haie sind

Wissenschaft - Fiji Haiprojekt

Wissenschaftliche Haiartikel

Aegypten - Land am Nil

Alaska & Wildlife

Arktis

Berge

Eisbären

Fauna & Flora Fiji

Fiji Haiprojekt

Haie

Meer

Natur

Pinguine & Robben

Seevögel

Städte

Südlicher Glattwal

Unterwasserwelt

Blaupunktrochen

Braunfleck-Zackenbarsch

Fische & Rochen

Grüne Meeresschildkröte

Juwelen-Zackenbarsch

Korallen

Mondsichel-Juwelenbarsch

Muscheln

Napoleon

Portugiesische Galeere

Riesenzackenbarsch

Schwämmer & Riffbewohner

Taucher

Wracks

Zwerg-Wabenbarsch

Vögel

Wildlife Südafrika


ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

m.Objects Multimedia Software

Portugiesische Galeere (Physalia utriculus) im flachen Wasser an der Küste Südafrikas treibend. (00016724)

Portugiesische Galeere/Physalia utriculus        Portugiesische Galeere ein komplexes Gebilde

Objektbeschreibung: Portugiesische Galeere/Physalia utriculus



Portugiesische Galeere ein komplexes Gebilde



Die Portugiesische Galeere gehört zur Gattung der Staatsquallen). Jede Portugiesische Galeere besteht aus einer Vielzahl von Polypen mit den verschiedensten Aufgaben. Wenn die auffallende, bläulich schimmernde Gas Blase sichtbar wird, ist größte Vorsicht angesagt. Aber die Gefahr lauert darunter, ihre Tentakel sind bei Physalia utriculus bis zu 10 m lang und äußerst gefährlich ((bei Physalia physalis bis zu 50 m lang). Bis zu 1000 Nesselkapseln pro cm stehen zur Verfügung. Die Fangarme werden rhythmisch eingeholt und wieder ausgestreckt und gefangene Beute so zur Mundöffnung transportiert. Das Giftgemisch aus verschiedenen Eiweißen wirkt direkt an den Nervenzellen und führt zu einer Übererregung. Dadurch bleibt die Muskulatur ständig kontrahiert, Atemstillstand und Herzversagen sind die Folge. Während meines dreijährigen Aufenthaltes in Pakistan geriet ein sehr guter Schwimmer vor der Küste von Karachi in einen Schwarm Portugiesische Galeeren und kam mit den Tentakeln in Berührung. Er konnte gerade noch selbst an den Strand zurückschwimmen und kollabierte dort. Einem nahe gelegenen Navy Krankenhaus in das er sofort gebracht wurde verdankt er vermutlich sein Leben. Bei einer Verletzung durch die Portugiesische Galeere ist sofortige ärztliche Betreuung unbedingt erforderlich! 



© Klaus Jost - wildlife- & natur- & unterwasser
Alle auf dieser Seite befindlichen Texte und Bilder, sind durch internationale Urheberrechtsgesetze geschützt.
Jede Art der Vervielfältigung, die Manipulierung oder die Speicherung von Bildern ist ohne die schriftliche Erlaubnis von Klaus Jost ausdrücklich untersagt.